Dienstag, 3. Januar 2023, 20:00 Uhr
Tickets online kaufen


Auch als Live-Stream:

https://youtu.be/PA-foy7NArA

Kubus Kollektiv
Sonya Suldina
, Violine
Agata Michalec Stahl
, Violine
Liese Mészár
, Viola
Trude Mészár, Violoncello

Fragil

Manuela Kerer
Gletscherquartett
(2018)

Zeynep Gedizliglu
Streichquartett Nr. 2 „Sumsa“
(2007)

Mayako Kubo
Streichquartett Nr. 3 „Nachtstaub“
(2019)
UA

Jean-Luc Darbellay
Ecumes
(1995)
für Streichquartett
DE

Fragil. Die Welt ist verwundbar und wunderbar. Töne sind zerbrechlich. Sobald sie gespielt werden, verschwinden sie schon wieder. Stimmen erheben sich und verstummen (nicht). Die Uraufführung des 3. Streichquartetts „Nachtstaub“ der in Berlin lebenden japanischen Komponistin Mayako Kubo steht im Zentrum des Programms rund um das Thema „fragil“. Das Programm mit Werken von Zeynep Gedizlioglu, Manuela Kerer und Jean-Luc Darbellay umkreist inhaltlich die Themen der Vergänglichkeit, Nicht-Fassbarkeit und die Fassungslosigkeit über politische und klimatische Situationen. Die Welt wackelt. Alles ist fragil.