Berlin-Rheinsberger Kompositionspreis
Preisträgerkonzert “Androgynie“
Olga Rayeva (2016) | Yonghee Kim (2015)

Frank Gutschmidt
, Klavier
Theo Nabicht, Klarinette/Bassklarinette
Nathan Plante, Trompete
Natalia Pschenitschnikova,  Mezzosopran
Jean-Claude Velin, Viola


Hana Ajashvili

Elusive Obscurity (Part III)
  (2014)
für Klarinette/ Bassklarinette, Viola und Klavier
DE


Yonghee Kim

Wasser-Gekritzel
(2017)
für Klarinette/ Bassklarinette, Trompete, Mezzosopran und Klavier
UA

Verleihung des
Berlin-Rheinsberger Kompositionspreises 2016
an Olga Rayeva


Olga Rayeva

Androginia
(2013)
für Mezzosopran und Bassklarinette
DE


Mehdi Hosseini

Neues Werk
(2017)
für Klarinette, Trompete und Viola
UA


Helmut Zapf

Neues Werk
(2017)
für Mezzosopran, Bassklarinette und Klavier
UA


Olga Rayeva
König Grauauge
(2017)
für Trompete und Klavier
UA


"Wir haben unser Programm "Androgynie" genannt. In diesem Programm stellen wir die Frage: was eigentlich "männlich" und was "weiblich" in der Musiksprache ist - in Ideen (Ähnlichkeiten und Unterschiede), in der Vision und Interpretation des Timbres oder in der Gestik?" Olga Rayeva




seit 1989
Dienstag, 11. April, 20:30 Uhr ...
Zurück zur Übersicht
back home
Tickets online kaufen