Dienstag, 1. November, 20:30 Uhr

MCME | Moscow Contemporary Music Ensemble


Ivan Busuev, Flöte
Oleg Tantsov, Klarinette
Ilia Rubinshtein, Violoncello
Mikhail Dubov, Klavier


Werke von Marina Khorkova,  Alexey Sysoev, Olga Rayeva, Alexander Khubeev, Marina Poleukhina, Stefan Streich und Helmut Zapf


Das MCME | Moscow Contemporary Music Ensemble, 1990 gegründet  gehört zu den führenden Neue Musik - Formationen Russlands. Schwerpunkt seiner Arbeit ist die Musik des ausgehenden 20. und 21. Jahrhunderts. Ziel ist es, die zeitgenössische Musik einem breiten Publikum näherzubringen. Das Ensemble gastiert zum 2. Mal in der "Unerhörten Musik".



Dienstag, 8. November, 20:30 Uhr


Octans Ensemble

Alba Luna Sanz Juanes, Flöte
Hugo Rodríguez, Klarinette
Önder Baloglu,Violine
Daniel Acebes Pardo, Violoncello
Angela Hinz-Marica, Klavier
Mathilda Kochan, Mezzosopran
Cecilia Castagneto, Dirigentin



Porträts - Vier Komponisten. Vier Sprachen. Vier Welten

Werke von Antoine Daurat, Sarah Nemtsov, Matías Hancke UA und Julio Viera

Das Octans Ensemble ist eine internationale Gruppe von Musikern, die im Jahr 2012 in Düsseldorf gegründet wurde. Schwerpunkt des Ensembles ist das aktuelle Musikschaffen. In seinem Programm beleuchtet es exemplarisch die unterschiedliche Musiksprache von vier Komponisten der jungen und mittleren Generation.


Dienstag, 15. November, 20:30 Uhr


Forseti Saxophonquartett


Magdalena Lapaj-Jagow, Sopransaxophon
Dom Childs, Sopran- & Altsaxophon
Enrico Taubmann, Sopran- & Tenorsaxophon
Frank Riedel, Sopran- , Alt- & Baritonsaxophon


Macht Freiheit!
 

Werke von H. Johannes Wallmann, Lisa Streich, Thierry  Tidrow, Hans Thomalla und Dai Fujikura

Der Titel  Macht Freiheit! ist somit sowohl als Aufforderung als auch als Synonym für die Stärke, die hinter Freiheit steht, zu verstehen. Erst Freiheit ermöglicht künstlerische Tätigkeit. Über Aleatorik, Improvisation, Sprache, Betrachtung des Ukraine-Konflikts, Festhalten von Vergänglichem sowie Spontaneität zum Kompositions- und Aufführungszeitpunkt nähert sich das Kölner Forseti Saxophonquartett dieser Thematik.


Dienstag, 22. November, 20:30 Uhr

ÜBERSCHALL

Nathan Plante, Trompete
Matthias Jann, Posaunen
N.N., Klangregie


Zeitgenössische Musik aus zwei Röhren


Werke von Gerhard Stäbler, Arne Sanders, Steffen Schellhase, Matthias Jann, Vinko Globokar, Paulheinz Dittrich und David Cope


Matthias Jann und Nathan Plante verbindet eine langjährige musikalische Zusammenarbeit u.a. in den Ensembles KNM und Mosaik. 2013 wurde ÜBERSCHALL gegründet: Konzept ist es, ganz neue Kompositionen neben
bewährten Stücken des Repertoires des 20. Jahrhunderts zu präsentieren.


Dienstag, 29. November, 20:30 Uhr


Petra Stump, Bassklarinette, Kontrabassklarinette
Maruta Staravoitava, Flöte, Bassflöte
Gina Mattiello, Stimme
Reinhold Schinwald, Klangregie


...in quell'aria...

Werke von Christian Klein, Reinhold Schinwald,  Rebecca Saunders, Beat Furrer und Salvatore Sciarrino




seit 1989
Vorschau November 2016
Zurück zur Übersicht
back home